WordPress SEO: Dein Leitfaden für mehr Erfolg auf Google

wordpress SEO
SEO Agentur bei unternehmer-de
SEO Agentur bei Startup Valley
SEO Agentur bei Saarbrücker Zeitung.svg
SEO Agentur bei TV Mittelrhein
SEO Agentur bei OMT

Inhalt

Der ultimative WordPress SEO Leitfaden

Um im Internet erfolgreich zu sein, ist es notwendig, dass du deine Website einer Suchmaschinenoptimierung unterziehst, also sie SEO-optimierst. Warum ist SEO für WordPress sinnvoll? SEO hilft dir dabei, von der Google Suchmaschine bei einer Nutzer-Suche besser gefunden und in den Suchergebnissen weit oben gelistet zu werden. Selbstverständlich müssen diese Optimierungsmaßnahmen laufend wiederholt werden, denn die Konkurrenz schläft nicht. Auch technische Anforderungen verändern sich im Laufe der Zeit.

WordPress selbst bietet dir die Möglichkeit, eine eigene Webseite, einen Webshop oder deinen individuellen Internetauftritt selbst zu erstellen, zu gestalten und zu verwalten. Mit ein wenig Vorarbeit und Recherche schafft das jeder, der ein wenig von Technik versteht. WordPress ist benutzerfreundlich und beliebt.

Durch die Hilfe von WordPress benötigst du fast keine Erfahrungen im Bereich Programmierung oder Website-Entwicklung. Mittels WordPress werden übrigens rund 42,7 Prozent (Quelle: Statista) aller Webseiten erstellt, die du im Internet aufsuchst. 

Suchmaschinenoptimierung muss sehr ernst genommen werden, um im Internet gesehen zu werden. Zur perfekten Optimierung gibt es einige Tools und SEO-Strategien, welche dir helfen, die Suchmaschinenoptimierung richtig durchzuführen, unter anderem WordPress.

WordPress ist eine großartige Grundlage für SEO, weil es dir die Möglichkeit bietet, individuell deine SEO relevanten Features selbst zu optimieren. Es unterstützt dich dabei, deine Website zu organisieren und auf die Bedürfnisse der Suchmaschine von Google erfordert, anzupassen. Eine Basis WordPress Suchmaschinenoptimierung alleine reicht jedoch nicht aus, um erfolgreich von Google gelistet zu werden. Um ohne Werbeanzeigen zu schalten, unter den Top-Ergebnissen gereiht zu werden, musst du stets dabei bleiben und Aktualisierungen vornehmen. 

Einige wichtige SEO-Plugins für WordPress

WordPress besitzt einige für dich äußerst hilfreiche und wichtige SEO-Plugins, die wir dir hier kurz vorstellen möchten. Insbesondere die richtige Kombination macht den feinen, aber entscheidenden Unterschied zur Konkurrenz aus.

Yoast SEO für WordPress

Yoast SEO WordPress ist ein WordPress-Plugin, welches dir zu einem besseren Ranking in den Ergebnissen der Google Suchmaschine verhilft. Durch Yoast SEO WordPress kannst du im Bereich allgemeine Lesbarkeit und SEO deine Website und deren Inhalte perfekt optimieren.

Rank Math

Bei Rank Math SEO handelt es sich um ein Optimierungstool-Plugin für Suchmaschinen von WordPress. Dieses Tool ermöglicht es dir, deine Inhalte mit integrierten Vorschlägen zu optimieren, um in der Google Suchmaschine erfolgreicher gereiht zu werden.

Die dir gebotenen Vorschläge basieren hierbei auf Best-Practices und du kannst die Einstellungen einfach anpassen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Seiten deiner Website zu steuern. So kannst du deine Website-Indexierung und Anzeige bei der Suche selbst steuern.

WooCommerce

WooCommerce ist eines der beliebtesten Plug-ins von WordPress für E-Commerce-Lösungen aller Art. Das SEO WooCommerce optimierst du mittels Yoast SEO oder Rank Math. Möchtest du deinen geschäftlichen E-Commerce-Erfolg steigern, darfst du in keinem Fall auf das WooCommerce Plugin verzichten.

Was genau ist WooCommerce?

Damit du nicht im Chaos neuer Fachbegriffe versinkst, noch eine Erklärung zu WooCommerce. WooCommerce ist ein E-Commerce Plugin, welches mit wenigen Klicks deine Website in einen vollständigen und erfolgreichen Onlineshop verwandeln kann. Dieses Plugin ist ein Open Source, das leicht zugänglich ist. Es besticht durch seine einfache Anwendbarkeit und ist überaus benutzerfreundlich. Es ist äußerst flexibel, aber enorm vielseitig. 

WP all in one

Im Jahre 2013 erfolgte die Einführung von WP all in one und es gibt bereits mehr als 60 Mio. Websites, die es erfolgreich nutzen. WP all in one wurde speziell für Nutzer entwickelt, die im technischen Bereich nicht sehr versiert sind. Dieses Plugin ist enorm vertrauenswürdig und ist unter den für diesen Zweck das meistgenutzte Plugin von WordPress. 

Was sind deine Vorteile SEO in WordPress umzusetzen?

Du benötigst kein technisches Wissen im Bereich der Website-Entwicklung, um die WordPress Suchmaschinenoptimierung zu nutzen und deine eigene Website zu erstellen. Nach der einfachen Installation erhältst du ein einfach anpassungsfähiges und sehr flexibles Tool für deine Bedürfnisse. Dank der riesigen Auswahl kostenloser oder günstig zu erwerbender Plugins und Themes erstellst du deine Webpräsenz einfach und effektiv.

Insbesondere die zu erwartende Hilfe ist großartig. Es gibt Foren, Blogs, Hilfe durch die Entwickler und auch in Facebookgruppen oder in den zahlreichen Tutorials findet sich für jedes Problem eine Lösung. Du stehst also nicht alleine da, sondern findest immer Hilfe, Tipps und Tricks.

Die wichtigsten Vorteile von WordPress im Überblick

WordPress im Allgemeinen und die WordPress Suchmaschinenoptimierung bieten einige Vorteile für dich und deine Webpräsenz.

Hier haben wir dir noch einmal die wichtigsten Vorteile zusammengefasst:

  • leichte Installation
  • viele Plugins und Themes
  • Flexibilität
  • anpassungsfähig
  • große Community
  • bei Problemen kann einfach Hilfe gefunden werden über
    • Tutorials
    • Foren
    • Entwickler
    • spezielle Facebookgruppen
    • Blogs

Mit diesen SEO-Wordpress-Maßnahmen zu besseren Rankings

WordPress ist ein ausgezeichnetes CMS, um deine Website für die Google Suchmaschine interessant zu gestalten. Du darfst jedoch nicht erwarten, wenn du das CMS nutzt, dass du sofort Ergebnisse sehen kannst. Ohne die von WordPress angebotenen Plugins zu nutzen, kann es sein, dass Google deine Seite gar nicht findet. Doch auch mit Yoast SEO, Rank Math oder WP all in one musst du einige Dinge beachten, um erfolgreich zu werden. 

Außerdem dauert es stets ein bisschen, bis die Suchmaschinenoptimierung auch greift und Google deine Seite indexiert. Wie lange SEO dauert, diskutieren wir in diesem Beitrag. Hast du alles richtig gemacht und beachtet, dann kannst du bereits nach kurzer Zeit Ergebnisse sehen.

Achte auf guten Content!

WordPress bringt dir nicht viel, wenn deine Inhalte wie Texte, Titel, Alt-Tags, Meta-Beschreibungen, interne Verlinkungen, externe Verlinkungen oder Videos nicht SEO optimiert sind. Die großen Suchmaschinen wie Google, Yahoo! und Bing arbeiten zum Beispiel mit einem unter anderen textbasierten Suchsystem. Diese Suche funktioniert mit Schlüsselwörtern oder Keywords. Zum Beispiel gibt jemand „Winterjacke“ ein und das Suchsystem, welches auf die gesetzte Suchintention, liefert dann passende Ergebnisse. Finde unsere besten SEO-Tipps in diesem Beitrag.

Neben den Texten werden Bilder, Shops mit Produktvideos und mehr mit einbezogen, um dem Nutzer das passende Ergebnis zu liefern. Doch auch im Hintergrund läuft unsichtbar so einiges ab, wovon Nutzer und Nutzerinnen kaum etwas mitbekommen. Die Verweildauer auf deiner Seite zum Beispiel. Ist diese eher kurz, dann wird deine Website schlechter bewertet und rutscht im Ranking nach unten.

Deine Webseiteninhalte kannst du entweder selbst schreiben und mit den geeigneten Keywords aufbereiten oder du lässt dir deine Texte suchmaschinenoptimiert schreiben. In jedem Fall ist es enorm wichtig, dass du den Suchmaschinen die richtigen Informationen über dich und deine Produkte oder Dienstleistungen bietest. 

Achte auf SEO freundliches Hosting!

Das Hosting ist ein wichtiger Faktor für deine WordPress Website in puncto Sicherheit und Performance. Du solltest dich daher, bevor du deine Website erstellst und mit deinem Content befüllst für einen Hosting-service entscheiden. Ein Umzug von einem Hoster zu einem anderen ist mit einem außerordentlichen Mehraufwand verbunden!

Hast du wenig Erfahrung oder zu wenig Zeit, um dich selbst um alles zu kümmern, ist ein Managed WordPress Hosting für dich das geeignete Tool für WordPress. Das Managed WordPress-Hosting übernimmt für dich alle notwendigen Aufgaben, die mit dem Webhosting verbunden sind. Das bedeutet, dass du alle deine Aufgaben an einen Anbieter übergibst, der auf WordPress Webseiten spezialisiert ist.

Deine Website wird dadurch auf einem Server gehostet, der speziell auf WordPress ausgerichtet ist. Durch diese Maßnahme hast du keinen Aufwand mehr, um Wartungsarbeiten einzuleiten oder deine Sicherheitspatches zu kontrollieren.

Achte darauf, dass du ein freundliches Theme von WordPress wählst!

Der ausschlaggebende Faktor deiner Webseite ist das Thema, oder auch Design genannt. Du solltest darauf achten, dass du deine zu präsentierenden Inhalte nicht nur nach ästhetischen Kriterien festlegst. Wählst du ein falsches Design, kann dies dazu führen, dass deine Website erheblich langsamer wird und Google darauf negativ reagiert. Denn lange Ladezeiten beeinflussen nicht nur die Suchmaschinen, sondern auch die realen Nutzer und Nutzerinnen deiner Webseite.

Erfolgreiches SEO-Marketing erfordert einige Voraussetzungen, das Design betreffend, um die Suchmaschine von Google positiv zu beeinflussen. WordPress bietet dir hierzu Demo-Seiten, um zu überprüfen, ob dein Design den Anforderungen entspricht. 

Ein kurzer Überblick über SEO-konforme WordPress Designs

Auf einige Dinge ist besonders zu achten, wenn du die Suchmaschinenoptimierung perfekt gestalten möchtest. Die Balance zwischen User und Suchmaschine und einiges mehr. Im Folgenden haben wir dir einen kurzen Überblick erstellt.

Mit dieser Checkliste hast Du wichtige Themen stets im Blick:

  • Ladezeit und Performance

Über Google PageSpeed Insights kannst du überprüfen, wie schnell deine Website lädt und wie der Eindruck auf die Nutzer ist. Die User Experience ist ausschlaggebend für Deine Seite.

  • Responsive Design 

Hiermit kannst du überprüfen, ob dein gewähltes Design responsiv ist. Dies bedeutet übersetzt “mobilfreundliches Design“ und bedeutet soviel wie optimiert für die Anzeige auf verschiedenen Geräten. Tablets, Computer, Fernseher und Smartphones haben schließlich verschiedene Anzeigevarianten. Damit deine Seite auf jedem Endgerät gut ist, benötigt sie Optimierung für das responsive Design.

  • Page Builder

Hiermit bietet dir WordPress ein Tool, um dein Design nach deinen Wünschen gestalten zu können. Zwei gute Page Builder sind Avada und Elementor.

  • Korrekte Html-Überschriftenstruktur

Mit den Überschriften H1 bis H6 kannst du für deine Nutzer und Google deine Inhalte strukturieren. Achte hierbei darauf, dass die Überschriften in der korrekten Hierarchie deines Inhaltes ausgerichtet werden. 

  •  Editor

WordPress bietet die Möglichkeit, deine Inhalte mit einem nativen Editor zu erstellen und zu bearbeiten. 

Achte auf deine Plugins und Aktualität!

WordPress bietet dir eine enorme Anzahl an unterschiedlichen Designs. Leider bestehen in diesem Angebot auch Designs, die seit geraumer Zeit nicht mehr weiterentwickelt wurden. Themes und Plugins müssen jedoch stets aktuell gehalten und zusätzlich auf ihre Kompatibilität mit einander geprüft werden.

Mit der folgenden Checkliste kannst du dir sicher sein, dass du ein aktuelles Theme wählst:

  • bietet das Theme alle Funktionen, die du dir erwartest? Falls nicht, besteht ein Plugin, mit dem dieses Theme kompatibel ist?
  • ist dein gewähltes Theme aktuell und wie alt ist die dir angebotene Version? 
  • gibt es für dieses Theme ein Support Forum?

Wähle die richtigen WordPress-SEO Plugins!

WordPress funktioniert nicht ohne die richtigen Plugins. Welches Plugin jedoch das Beste für dich ist, ist davon abhängig, wie sehr du dich in die Suchmaschinenoptimierung vertiefen möchtest.

Die beliebtesten SEO Plugins im kurzen Überblick:

Nutze Performance Plugins!

WordPress bietet dir ebenfalls Plugins, um die Performance deiner Website zu optimieren. Zu der Performance zählen die Ladezeit, die Darstellung von Bildern und die Crawlbarkeit deiner Website. Diese Faktoren fallen unter den Bereich technische Suchmaschinenoptimierung von SEO. 

Ein Plugin, welches für fast jede Website gute Erfolge erzielt, ist WP Rocket. Dieses Plugin sorgt für das Server- und Browser-Caching. Die Ladezeit deiner Website ist ein äußerst wichtiger Faktor der Suchmaschinen und beeinflusst das Google-Ranking. Nutze Google’s PageSpeed Insights um deine Geschwindigkeit zu überprüfen.

Dein Domain-Name und SSL!

WordPress ist mit der Installation von entsprechenden Plugins jedoch nicht fertig und funktioniert ohne Dein Zutun. Ein wichtiger Faktor, der die Performance deiner Website beeinflusst, ist dein Domain-Name und die Verschlüsselung in SSL. So sollte dein Domain-Name zumindest das wichtigste Keyword enthalten. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Domain-Name alleine nicht ausreichend ist, um von Google positiv bewertet zu werden. Professionelle SEO Inhalte und ausgezeichnete Performance sind ebenfalls unumgänglich, um ein gutes Google Ranking zu erreichen.

Deine Website für Suchmaschinen freigeben!

Mit WordPress hast du die Möglichkeit, bei deiner Website bestimmte Suchmaschinen zu sperren. Wenn du deine Website noch nicht endgültig erstellt hast, kannst du Suchmaschinen sperren, um keine negative Bewertung zu erhalten. Erst wenn du deine Website fertiggestellt hast, solltest du daher den Suchmaschinen den Zugriff auf deine Webseite gestatten. Vergiss diese wichtige Einstellung auf keinen Fall, denn sonst rankt Deine Seite schlecht, bevor sie überhaupt fertig ist. Dies wieder auszugleichen ist schwer und der Arbeitsaufwand ist zudem unnötig.

Benenne deine URLs richtig!

Die Suchmaschine von Google bewertet prägnante und kurze URLs besser! Diese Tatsache wird zwar immer wieder von Google dementiert, im Endeffekt jedoch beeinflusst die Länge des URLs die Suchmaschine enorm. Dein URL sollte daher dein Theme widerspiegeln und den Nutzern einen ersten Eindruck vermitteln. 

Deine URL sollte daher einige Kriterien enthalten:

  • die URL sollte nur so lange wie nötig sein
  • keine Sonderzeichen, Umlaute oder Füllwörter verwenden
  • Deine URL sollte nur Kleinschreibung aufweisen
  • sie sollte das Fokus-Keyword enthalten
  • die URL sollte außerdem keine Leerzeichen zwischen Wörtern aufweisen
  • in keinem Fall Keyword-Stuffing betreiben!

Zusammenfassung

Websites zu erstellen und alle notwendigen, von den Suchmaschinen geforderten Vorgaben einzuhalten, ist nicht einfach. Gerade im Bereich SEO Optimierung sind verschiedene wichtige Faktoren zu beachten, um im weiten Internet erfolgreich zu sein. Der wichtigste Faktor hierbei ist es, die diversen Suchmaschinen positiv zu beeinflussen. 

Gleichzeitig musst du natürlich dafür sorgen, dass deine Zielgruppe auf deiner Webseite angesprochen wird. Sind die Nutzer einmal auf deiner Webseite, sollten sie interessante Inhalte finden, aus denen sie einen persönlichen Mehrwert ziehen. Dies erhöht die Verweildauer, animiert dazu, die Seite Freunden und Bekannten zu empfehlen und selbstverständlich besteht eine größere Chance, Deinen Wiedererkennungswert im Web zu erhöhen. Beinhaltet deine Seite auch einen Online Shop? Dann besteht selbstverständlich auch eine höhere Chance, dass hier etwas gekauft wird!

WordPress ist der beste und einfachste Weg, deine Website zu erstellen und von den Suchmaschinen gut gelistet zu werden. Wenn du im technischen Bereich nicht versiert bist und trotzdem deine Website selbst erstellen möchtest, ist WordPress ein wertvoller Partner in diesem Vorhaben. Ist dies noch immer zu viel Aufwand, dann beauftrage eine SEO Marketing Agentur, welche dich unterstützen kann.

Es ist egal welches CMS du für SEO verwendest

Mit WordPress kannst du deine Website neu erstellen oder eine bestehende Website optimieren. SEO Optimierung ist der wichtigste Faktor, um von den Suchmaschinen nicht nur gesehen zu werden, sondern auch um eine gute Platzierung in den Suchergebnissen zu erhalten. Dabei ist es Google egal, welches CMS du verwendest. Es spielt keine Rolle ob du WordPress, Shopify, oder Wix verwendest, solange die SEO-Basics gemacht werden.

Egal welche Art von Websites du erstellen möchtest, hier bietet dir WordPress die beste Unterstützung, um dies selbst durchzuführen. Du kannst selbst einfache Blogs erstellen und sogar einen vollständigen E-Commerce-Shop selbstständig aufbauen. Mit WordPress hast du den geeigneten Partner gefunden, um Deine Seite zu optimieren. Mit WordPress kannst du aus unzähligen zur Verfügung stehenden Plugins deine erforderlichen Plugins wählen. 

Die zur Verfügung stehenden Plugins unterstützen dich des Weiteren dabei, dass die Google Suchmaschine deine Website positiv bewertet und das Ranking in den Suchergebnissen besser ausfällt. Außerdem können einige Plug-ins für WordPress wertvolle Zeit ersparen, indem sie für dich Aufgaben übernehmen und deine Website überwachen. Achte jedoch immer darauf, dass diese miteinander kompatibel sind und regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Wie du hier sehen kannst, ist SEO Optimierung mit WordPress eine relativ einfache Angelegenheit. Das Tool eignet sich hervorragend für Start-ups und Neueinsteiger, wenn das Startbudget begrenzt ist. Um erfolgreich von den Suchmaschinen bewertet zu werden, ist lediglich ein wenig Übung notwendig. Mit WordPress und unserem Leitfaden kannst du garantiert eine erfolgreiche Website aufbauen. Ist der Aufwand zu hoch, lass Dich einfach von einem unserer SEO-Experten dabei unterstützen.

Jonas Frewert

Geschäftsführer
der Frewert Media GmbH

Deine individuelle Strategie

Klicke auf die Schaltfläche, um im nächsten Schritt einen Termin mit uns zu vereinbaren, damit wir unverbindlich eine individuelle Strategie für dich und deine Webseite entwickeln können. Im Anschluss kannst du dich für oder gegen eine Zusammenarbeit entscheiden. Die besprochene Strategie kannst du jederzeit umsetzen.

Frewert Media SEO-Agentur Logo
Frewert Media GmbH
Lamberg 16a
32657 Lemgo

Kontakt

Copyright © 2024 Frewert Media GmbH