Was ist SEO: Suchmaschinenoptimierung für Google erklärt

Was ist SEO
SEO Agentur bei unternehmer-de
SEO Agentur bei Startup Valley
SEO Agentur bei Saarbrücker Zeitung.svg
SEO Agentur bei TV Mittelrhein
SEO Agentur bei OMT

Inhalt

Was ist SEO?

Was genau ist eigentlich SEO? Diese Frage taucht immer wieder auf. Suchst du im Internet etwas Bestimmtes wie zum Beispiel Musik, Videos oder Unternehmen, dann benutzt du sicherlich eine Suchmaschine. Suchmaschinen wie Google, Bing und einige mehr liefern dir mit wenigen Stichworten Ergebnisse zu deiner individuellen Suche im Internet. Sicherlich hast du dich bei deiner Suche schon gefragt, wie eine Suchmaschine funktioniert. Wenn du selbst eine Webseite besitzt, hast du eventuell schon einige Vorkenntnisse zum Beispiel in Sachen Erreichbarkeit der Webseite. SEO-Optimierung hilft dir dabei, unter den ersten Suchergebnissen gereiht zu werden.

Doch was ist SEO genau? Was ist darin beinhaltet und warum ist es wichtig? Im folgenden Text erhältst du Informationen über SEO und was es genau bedeutet.

Worum geht es bei SEO?

SEO ist nichts Geheimnisvolles und es handelt sich auch nicht um eine technische Anleitung. SEO ist eine Abkürzung. Diese Abkürzung steht für Search Engine Optimization und bedeutet auf Deutsch übersetzt „Suchmaschinenoptimierung“. Durch die Optimierung einer Website mittels SEO wird diese für Suchmaschinen optimiert, wie der Name schon sagt. Durch diese Optimierung werden Webseiten, Kanäle, Blogs, Shops und Inhalte einfacher gefunden, wenn jemand im Internet nach bestimmten Stichworten sucht.

Kann man SEO-Optimierung sagen?

SEO-Optimierung kann man nicht sagen, wird aber umgangssprachlich oft benutzt. Übersetzt wäre es die Optimierung der Optimierung. Da es im Deutschen Raum oft genutzt wird, bleiben wir bei dieser Schreibweise.

Was ist eine SEO-Optimierung?

Bei der SEO-Optimierung wird die Website technisch, inhaltlich und strukturell an die Erfordernisse der Suchmaschinen angepasst. Mit diesen Maßnahmen wird deine Platzierung der Website in den Suchergebnissen besser gereiht und dem Suchenden unter den ersten Ergebnissen angezeigt.

Die inhaltliche Optimierung bezieht sich zum Beispiel auf Texte, Bilder oder Videos. Diese müssen korrekt platziert, mit Schlüsselwörtern versehen und entsprechend den Anforderungen strukturiert werden. Die jeweilige Struktur ist inhaltlich und auch vom gesamten Seitenaufbau abhängig. Die technischen Aspekte vervollständigen die Suchmaschinenoptimierung.

Man unterscheidet zum Beispiel auch zwischen On-Page SEO und Off-Page SEO. Onpage beschreibt hierbei die Optimierung auf der Webseite selbst. Offpage hingegen befasst sich mit anderen Webseiten, welche mit deiner Webseite verlinkt sind. Alleine hieran lässt sich bereits die Tragweite erkennen, welche die SEO-Optimierung hat und wie wichtig Vernetzungen im gesamten Internet sind.

Warum ist eine SEO Optimierung so wichtig?

Im Internet sind Suchmaschinen der Schlüssel, um gesuchte Inhalte schnell und einfach zu finden. Dementsprechend ist der Konkurrenzkampf hart, denn jeder Händler, Blogger oder Künstler möchte gerne gefunden werden. Der eigene Internetauftritt ist der Schlüssel zum Erfolg und muss dementsprechend regelmäßig gepflegt werden, um vorne dabeibleiben zu können.

Eine der beliebtesten Suchmaschinen weltweit ist Google. Der Großteil der Internetnutzer hat als Startbildschirm auf ihren Internet-tauglichen Geräten Google eingestellt. Somit beginnt fast jede Internetsitzung durch eine Google-Anfrage. 

Besitzt du deine eigene Website, z.B. auf WordPress, und möchtest mit dieser erfolgreich sein, solltest du eine SEO-Optimierung in jedem Fall durchführen. Dadurch wirst du schnell gefunden und  Google reiht dich in den Suchergebnissen höher ein. Es sind nur wenige Maßnahmen notwendig, um eine SEO Optimierung durchzuführen. Bleibe jedoch dabei und sorge für Aktualisierungen und bleibe immer auf dem neuesten Stand. Selbst wenn du es ganz nach vorne auf die erste Seite geschafft hast, musst du stetig darauf achten, nicht verdrängt zu werden.

Im Folgenden zeigen wir dir die 3 wichtigsten Gründe für eine SEO Optimierung auf

  1. Die neuen Nutzer, die durch eine Anfrage auf deine Seite kommen, sind für dich sehr wertvoll. Neue Nutzer können zu Kunden werden, die bei dir einkaufen und dich weiterempfehlen. Neue Kunden zu finden bedeutet normalerweise, Werbung zu platzieren und Kunden anzulocken. Durch die SEO-Optimierung wirst du in den Suchergebnissen besser platziert und deine potenziellen Kunden kommen wie von alleine auf deine Seite.
  2. Deine Reichweite im Internet erhöht sich und du erlangst einen gewissen Bekanntheitsgrad. Dies trägt dazu bei, dass du noch besser gefunden wirst und hilft dir dabei, dein Produkt oder deine Dienstleistung besser zu vermarkten.
  3. Die Sichtbarkeit bei deiner Zielgruppe wird erhöht. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es selbstverständlich auch darum, für die richtigen Menschen sichtbar zu sein. Wenn Nutzer auf deine Seite durch die Suchmaschine gelangen, dann sind sie auf der Suche nach etwas Bestimmtem. Es handelt sich also genau um deine Zielgruppe.

 

Um das Interesse der Nutzer an deiner Website zu halten, muss auch deine Website einer SEO-Optimierung unterzogen werden. Deine Inhalte müssen den neuen potenziellen Kunden neugierig machen und außerdem auf deiner Seite halten. 

Wie aus den 3 Punkten schon ersichtlich ist, ist eine SEO-Optimierung ein Teil des Marketings. Ganz genau ein Teil des Suchmaschinen-Marketings. Die SEO Optimierung für Google enthält auch die Bereiche Google Video, Google Images und Google News. Mit den richtigen Inhalten hast du also die Möglichkeit, großartiges Marketing im Internet zu betreiben.

Eine Optimierung kann übrigens für jede Suchmaschine durchgeführt werden. Die Suchmaschine von Google wird jedoch laut diversen Statistiken am meisten verwendet. Alleine in Deutschland zum Beispiel nutzen rund 96 Prozent der Internetnutzer Google bei ihren Suchen. Weltweit gesehen hat Google einen Marktanteil von 94 Prozent.

Was ist das Ziel der SEO Optimierung?

Das Stichwort lautet Auffindbarkeit im Netz. Das Ziel der SEO Optimierung ist es, in den Suchergebnissen der Google Suchmaschine unter den ersten Suchergebnissen gelistet zu werden. Genau betrachtet bedeutet eine erfolgreiche SEO Optimierung für Google schon bei wenigen Suchbegriffen eine hohe Stelle in den Suchergebnissen zu erhalten. 

Wenn jemand also im Internet nach etwas sucht, dann konkurrieren die entsprechenden Seiten darum, der suchenden Person bei Google zuerst angezeigt zu werden. Bildlich verglichen geht es um das „schönste Schaufenster“, welches Passanten durch seinen „Glanz“ und das ansprechende Gesamtbild anzieht. Diese sogenannte Suchintention muss natürlich an einem entsprechend günstigen Standort platziert sein.

Eine Optimierung durch SEO bringt dir den Vorteil, dass schon in den Suchergebnissen für den Nutzer interessanter Inhalt mit Mehrwert geboten wird. Der suchende Nutzer soll somit animiert werden, deine Website aufzurufen. Des Weiteren ist es ein Ziel der Optimierung für Suchmaschinen, dass deine Website im Ranking nicht nur gut gereiht ist, sondern viele Besucher auf deine Seite zieht. Der Ausgleich zwischen Nutzerfreundlichkeit oder User Experience und der perfekten Optimierung für die Suchmaschine ist nicht einfach. Beides muss vorhanden sein, denn wenn deine Seite nur für die Suchmaschine erstellt wurde und für den menschlichen Nutzer nicht ansprechend ist, bringt dies überhaupt nichts.

Ist die Seite nicht ansprechend, verlassen Nutzer und Nutzerinnen sie schnell wieder und die sogenannte Verweildauer ist gering. Passiert dies häufiger, wirkt sich dies wiederum auf die SEO-Ergebnisse aus. Eine kurze Verweildauer wird vom Google Algorithmus so interpretiert, dass deine Seite keinen Mehrwert für Menschen bietet, da sie schnell wieder verlassen wird. Dies zerschlägt die liebevolle Arbeit, welche in der Erstellung der Webseite steckt und sie sinkt im Ranking ab. Es gibt jedoch noch mehr SEO-Tipps, Maßnahmen und Aspekte, welche wichtig sind.

Was sind typische SEO Methoden?

Typische SEO Maßnahmen dienen dazu, die Ergebnisse der Suchmaschine positiv zu beeinflussen. Zu den Maßnahmen gehört das Einsetzen von Keywords in den Titel oder den Text. Durch das Verwenden von Keywords, relevanten Begriffen oder bestimmten Wörtern wird die Reihung der Suchmaschine positiv beeinflusst. Doch einen SEO-Text zu verfassen ist nur ein kleiner Teil des Gesamtgefüges. Verlinkungen, Bilder, Verweildauer, Videos und so viel mehr gehören dazu.

Viele SEO Maßnahmen sind zum Beispiel technisch ausgerichtet. In jedem Fall sollten technische-SEO Maßnahmen strategisch durchgeführt werden.

Welche SEO Maßnahmen gibt es?

Die SEO Maßnahmen werden, wie bereits erwähnt, in zwei Bereiche untergliedert und passieren üblicherweise zeitgleich. Die Onpage Optimierung und die Offpage Optimierung. Local SEO wird üblicherweise beiden Bereichen zugeordnet. Zur Onpage Optimierung zählen die Erstellung von SEO-Optimierten Texten, Bildern und Videos. Im Shop kann dies zum Beispiel eine Produktbeschreibung mit eingesetzten Keywörtern sein. Meta-Titel und Meta Description, Produktbilder und ein Produktvideo vervollständigen dies. Doch auch das Menü, die Bedienung der Webseite und mehr spielen eine Rolle in einer gut durchdachten SEO-Strategie. Ladezeiten sind hierbei ebenso wichtig wie der HTML-Quellcode.

Im Bereich Offpage werden Maßnahmen außerhalb der Website behandelt. Linkbuilding zu anderen starken Seiten oder Shops zählen dazu. Es gibt so viele verschiedene Maßnahmen, dass man sie alle gar nicht selbst beachten kann. Experten in den jeweiligen Bereichen hinzuzuziehen ist dementsprechend unabdinglich. Zum Beispiel die Keywörter.

SEO und Keywords

Wie schön erwähnt, sind die Inhalte deiner Website sehr wichtig, um auf die Nutzer und auch die Suchmaschine gut zu wirken. Deine Seite muss also nicht nur auf die Nutzer einen guten Eindruck machen, das Google Ranking bewertet auch, wie viele Nutzer deine Website besuchen und wie lange sie verweilen.

Schon alleine beim SEO-Text auf deiner Seite kann so viel schiefgehen. Ein künstlich wirkender KI-Text, doppelter Content, schlechter Content, welcher vom Thema abweicht oder langweilt oder gar nicht aktuelle Informationen. Dies alleine ist schon schlecht. Doch auch mangelnde Keywords, Rechtschreibfehler, langweiliger Content, zu wenige Absätze, ständige Wiederholungen des Keywords, vergessene Meta Descriptions und mehr reißen die Ergebnisse nach unten. Das Einbauen von Listen, Tabellen, Aufzählungen, Bildern und mehr muss ebenfalls beachtet werden. Zudem müssen Keywörter an bestimmten Textstellen und auch in den Überschriften eingebaut werden. Hier ist nur ein Teil der Dinge aufgeführt, welche man beim Texten beachten muss.

Du siehst also, wie umfangreich die einzelnen Gebiete der SEO-Optimierung sein können. Gemeinsam mit erfahrenen Experten gelingt dies sehr viel besser, als wenn du auf dich alleine gestellt bist.

Der Inhalt und die Keywords spielen eine maßgebliche Rolle, um eine gute Platzierung zu erhalten. Die Keywords haben daher eine tragende Rolle in deinen Website-Inhalten. Außerdem sind sie notwendig, um die Suche der Nutzer zu vereinfachen.  

Der Fokus der verwendeten Keywords liegt unter anderem auf

Die Keyword-Recherche und deren Analyse sind äußerst zeitaufwendig und auch mit technischem Wissen verbunden. Es kann dir daher nur dazu geraten werden, einen Spezialisten im Bereich SEO Optimierung zur Unterstützung hinzuzuziehen. 

Selbstverständlich hast du die Möglichkeit, Keywords selbst zu suchen oder zu überprüfen. Hierzu gehören auch häufig gestellte Fragen oder bestimmte Wortkombinationen, sogenannte Long-Tail-Keywords. Google bietet hierfür ein kostenloses Tool, welches sich Google Trends nennt. Dieses Tool zeigt dir nicht nur die häufigsten Suchbegriffe, Trends und Themen, sondern auch, wie oft diese vorkommen. Alternativ dazu gibt es mehrere kostenfreie oder zu zahlende Tools, welche dir helfen können, die richtigen Keywords einzubauen. Der kostenfreie Google-Keyword-Planner, gibt dir bereits einige wertvolle Informationen. SEO-Experten oder SEO-Agenturen haben diesen Service bereits in ihre Dienstleistungen integriert und bieten oft Pakete an. Diese nutzen oft kostenpflichtige Tools wie SEMRUSH oder Ahrefs bzw. eine Kombination mehrerer Tools. Während du dich auf dein Geschäft konzentrierst, erledigen die Profis den Rest für dich.

Des Weiteren ist es wichtig, darauf zu achten, dass es in deinen optimierten Inhalten nicht zum Keyword-Stuffing kommt. Keyword-Stuffing ist dann der Fall, wenn zu viele Keywords in deinen Inhalten verwendet werden. Dies kann zur Folge haben, dass Google dein Ranking herabsetzt. Der Grund hierfür ist, dass zu viele Keywords für den Nutzer nicht angenehm zu lesen sind. Also auch der Nutzer wird hierdurch beeinträchtigt.

Wo sollten Keywords bevorzugt verwendet werden?

Die Platzierung der Keywords spielt ebenfalls eine große Rolle. Bei der SEO Optimierung werden Keywords daher wie folgend gesetzt:

Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

SEO ist, wie schon erklärt, die Suchmaschinenoptimierung. SEA hingegen steht für die Suchmaschinenwerbung. SEA = Search Engine Advertising. SEO und SEA sind zwei der wichtigsten Kanäle, wenn es um Onlinemarketing geht. Unterschieden werden diese beiden Formen dadurch, dass SEO Suchergebnisse erobert und mit SEA-Werbeplätze in den Suchmaschinen erworben werden.

Sehr viele Unternehmen setzen einen großen Teil des Budgets, welches für das Marketing aufgewendet wird, in diese beiden Optimierungsmöglichkeiten. Werden SEO und SEA kombiniert, spricht man von SEM, dem Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing). SEM kombiniert alle Maßnahmen aus beiden Optimierungsmöglichkeiten, um Nutzer, Käufer oder Interessenten (also deine Zielgruppe) auf deine Seite zu bringen, sie dort zu halten und zur gewünschten Aktion zu animieren. SEO dauert üblicherweise deutlich länger als SEA, ist dafür aber nachhaltiger. Werden die Werbekampagnen in SEA abgeschaltet, sind alle gesponserten Anzeigen sofort offline. SEO-Rankings bleiben in der Regel für immer bestehen und schwanken bei regelmäßiger Pflege nur leicht.

SEA Definition

SEA steht für Search Engine Advertisement (oder Advertising). Damit wird das Kaufen von Anzeigen in der Reihung der Suchergebnisse der Suchmaschinen durchgeführt. Jede Suchmaschine dazu zählt auch Google bietet eine spezielle Plattform, auf der Anzeigen eingekauft werden können. Die entsprechende Plattform von Google zu diesem Zweck nennt sich Google Ads

Mit dem Kauf eines Anzeigenplatzes muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Struktur und der Inhalt den Richtlinien entsprechen.

Der Unterschied zwischen SEO und SEA

Der Unterschied zwischen SEO und SEA ist, dass bei SEO die Website für das erfolgreiche Finden von der Suchmaschine optimiert wird. Bei SEA hingegen ist die Bezahlung der Suchmaschine zum besseren Reihen des Suchergebnisses die Grundvoraussetzung. 

Nutzt du SEA als Möglichkeit der Optimierung deiner Website, darfst du jedoch nicht denken, dass der Aufbau und der Inhalt deiner Website egal sind. Nur weil du einen guten Platz kaufst, bedeutet das nicht, dass du deine Website vernachlässigen kannst. Google hat strenge Richtlinien und Vorgaben, die eingehalten werden müssen, um erfolgreich gelistet zu werden. Bei Vernachlässigung wirst du schnell wieder überholt werden und von deinem Platz verschwinden. 

Außerdem verlangt Google höhere Preise für Webseiten, deren Inhalt und Struktur nicht den Vorschriften entsprechen. so zum Beispiel ist die Reihung unter den bezahlten Anzeigen-Plätzen auch niedriger und andere Webseiten mit besserem Aufbau und Struktur werden vorgezogen. 

Die beiden Varianten der Optimierung bringen einige Vor- und Nachteile mit sich, die hier kurz angesprochen werden:

 Vorteile SEA:

  • Ergebnisse können einfach eingeschätzt werden
  • Profitabilität ist messbar
  • Ergebnisse sind schnell zu erwarten
  • genaue Ansprache der Zielgruppe 

 Vorteile SEO:

  • mehr Besucher 
  • stärkt die eigene Marke
  • effizient in den Kosten
  • bietet einen guten Kontakt für die Nutzer

 Nachteile SEA:

  • laufende Mehrkosten
  • die User Experience verbessert sich nicht 

 Nachteile SEO:

  • großer Konkurrenzkampf
  • teilweise lange Wartezeit bis Erfolg eintritt
  • enormer initialer Aufwand
 

Wenn du den Vergleich der Vor- und Nachteile genau betrachtest, wird dir auffallen, dass die Nachteile von SEO und SEA durch die Vorteile aufgehoben werden. Es ergibt somit Sinn, den Fokus nicht nur auf die SEO Optimierung zu legen, sondern auch SEA mit einzubeziehen. 

Wenn du gerade anfängst deine Website richtig zu optimieren, sollte daher der Fokus zu Beginn auf SEA gerichtet werden. In zweiter Linie kannst du im Hintergrund daran arbeiten, deine Website mit einer SEO Optimierung zu verbessern. Wurden beide Optionen der Optimierung eingesetzt, kannst du innerhalb weniger Monate bereits Erfolge sehen. Danach kannst du das Budget für SEA reduzieren, weil deine Website durch SEO gut gereiht wird. 

Der größte Vorteil an SEO und SEA ist somit klar und deutlich zu erkennen. Beide Optionen der Optimierung unterstützen sich gegenseitig. Die Kombination der Maßnahmen bringt dich voran.

Was kostet SEO?

Wenn du deine Website SEO optimieren möchtest, fragst du dich sicher, welche Kosten auf dich zukommen werden. Eine Suchmaschinenoptimierung ist nicht einfach, wenn man in diesem Bereich nur wenig bis gar keine Erfahrung hat. Der jeweilige Preis für eine gute SEO-Optimierung ist selbstverständlich aufwandsabhängig. Der Umfang einer individuellen Seite, der benötigten SEO- oder SEA-Maßnahmen sind sehr individuell. Experten beschäftigen sich damit und können entsprechende Angebote machen. Selbstverständlich bieten professionelle Agenturen auch Pakete an, in denen bestimmte Serviceleistungen für deine gewünschten SEO Maßnahmen enthalten sind.

Ein Beispiel

Es ist nicht einfach festzulegen, was SEO kostet, da der Preis von einigen Faktoren abhängig ist. So kommt es zum Beispiel darauf an, welche Produkte oder Dienstleistungen du anbietest, die Ziele, die du dir gesetzt hast und auf die Komplexität deiner bestehenden Website. Außerdem spielen der Schwerpunkt und der Inhalt deiner Website eine große Rolle. Ein weiterer nicht unbeachtlicher Faktor sind deine bereits bestehende Konkurrenz und die Verwendung der bestehenden Inhalte.

Ein Shop für individuell angefertigte Schmuckstücke zum Beispiel benötigt mehr Aufwand im Shop und in neuen Produktbeschreibungen, Bildern und mehr. Da die Angebote im Shop sich ständig ändern, liegt der Fokus hier. Die Seite eines Händlers mit gleichbleibender Ware hingegen benötigt zum Beispiel eher neue Blogartikel, um ständige Aktualisierungen zu erzielen. Im Shop selbst ändert sich eher weniger und der Fokus liegt an anderer Stelle.

Stundensatz für SEO-Dienstleistungen

Die Preise für eine SEO Optimierung werden nach vorbestimmten Kriterien bewertet und sollten niemals willkürlich gesetzt werden! SEO Optimierung ist eine Investition, die nach erfolgter Durchführung für dich einen höheren Umsatz bringen sollte. Die Stundensätze der SEO-Agenturen liegen in Deutschland zwischen € 90,– bis zu € 200,–. Somit ergibt sich, dass ein Tagessatz für eine ausführliche SEO-Beratung beginnt bei € 700,– bis zu € 1.600,– beträgt. Aufwandsabhängig errechnen sich so die Preise. Paketpreise sind wieder anders zu rechnen.

Bedenke stets, dass es mit einer einmaligen SEO-Optimierung nicht getan ist. Es ist notwendig, am Ball zu bleiben und die Optimierung deiner Seite regelmäßig voranzutreiben. Sei dir im Klaren, dass sich die digitale Technik laufend ändert und daher auch die SEO- und SEA-Anforderungen einem laufenden Wandel unterliegen. Aktualisiere und passe Informationen müssen regelmäßig an. Inhalte, Preise, Bilder und mehr benötigen hin und wieder ein Makeover.

Regelmäßige Blogbeiträge, hier und da ein wenig Linkbuilding und hochwertige neue Fotos oder Videos auf der Webseite sind hierbei schon die halbe Miete.

Ein kurzer zusammenfassender Überblick über SEO und die Suchmaschinenoptimierung

Die Suchmaschine Google hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Die gut durchdachten Algorithmen des Großkonzerns wurden über die Jahre mithilfe von intelligenter Technik verbessert. Ständig arbeiten Experten an Verbesserungen, Neuerungen und setzen technisch neue Standards. Auf diese Art wurde die weltweit bekannte Suchmaschine stetig verbessert und an die Wünsche der Nutzer und Nutzerinnen angepasst, um die beste User-Experience im Internet bieten zu können. Dieses intelligente Handeln der Suchmaschinen beeinflusst das Ranking und unterbindet das Beeinflussen des Rankings von Website-Inhabern. Algorithmen bewerten die Suche der Nutzer und deren Verweildauer auf Websites. Hat es ganz am Anfang ausgereicht, viele relevante Keywords in Beschreibungen zu setzen, ohne dass Texte einen Sinn ergaben, muss heute sehr viel detaillierter gehandelt werden.

Neben den Keywords werden auch die vorhandenen Backlinks, der Einsatz von Bildern und sehr viel mehr von Suchmaschinen bewertet. Die Nutzererfahrung steht ebenso im Vordergrund und die Verweildauer wird in die Berechnungen mit einbezogen.

SEO und SEA sind dynamische Tools des Online-Marketings, welche am besten miteinander kombiniert werden. Auf diese Weise entsteht der Begriff des SEM, welcher die Kombination aus SEO und SEA beschreibt. Durch eine Kombination der beiden Optimierungsmöglichkeiten werden verschiedene Prozesse in Gang gesetzt, die für deine Website bei den Suchmaschinen eine positive Bewertung auslösen. 

Um immer aktuell zu bleiben, ist es notwendig, sich den stetigen Veränderungen der Technik anzupassen. Das bedeutet, was heute bei SEO und SEA brandaktuell ist, kann in einigen Tagen den Algorithmus der Suchmaschinen negativ beeinflussen. SEO-Optimierung ist daher ein Vollzeitjob, der nicht so einfach zwischendurch erledigt werden kann. In jedem Fall jedoch ist eine Optimierung für Suchmaschinen durch SEO und SEA außerordentlich wertvoll und bietet schnelleren und besseren Erfolg im weiten Internet. Auch technische Aktualisierungen im Hintergrund der Webseite sind überaus wichtig und dürfen keinesfalls vernachlässigt werden

Jonas Frewert

Geschäftsführer
der Frewert Media GmbH

Deine individuelle Strategie

Klicke auf die Schaltfläche, um im nächsten Schritt einen Termin mit uns zu vereinbaren, damit wir unverbindlich eine individuelle Strategie für dich und deine Webseite entwickeln können. Im Anschluss kannst du dich für oder gegen eine Zusammenarbeit entscheiden. Die besprochene Strategie kannst du jederzeit umsetzen.

Frewert Media SEO-Agentur Logo
Frewert Media GmbH
Lamberg 16a
32657 Lemgo

Kontakt

Copyright © 2024 Frewert Media GmbH